TVB Stuttgart

"Ein beeindruckendes Erlebnis"

Karsten Waiblingen Redaktion Porträt über Karsten Schäfer. Er ist Athletiktrainer der Bittenfelder Zweitliga-Handballer.
Sportwissenschaftler Karsten Schäfer ist bereits seit 2012 als Assistenztrainer für den TVB tätig. © ZVW

Seit Mittwoch bereitet sich der TVB 1898 Stuttgart im norditalienischen Ultental auf die kommende Saison vor. Athletiktrainer Karsten Schäfer betreut die Mannschaft seit sechs Jahren und fokussiert sich in der Vorbereitung insbesondere auf das Kraft- und Ausdauertraining. Darüber hinaus spricht der 41-jährige Sportwissenschaftler im Interview über die besondere Atmosphäre im Trainingslager und seine Zukunft beim Handball-Bundesligisten.


Weitere Informationen und Bilder aus dem TVB-Trainingslager gibt es täglich in unserem Liveblog.


Herr Schäfer, was macht die besondere Atmosphäre im Ultental aus?

Das ist vor allem diese Wahnsinns Umgebung. Diese Natur strahlt eine Intensität aus, die wir aufsaugen wollen. Die Jungs sind an den vergangenen beiden Tagen bei der Wanderung in den Genuss der Natur gekommen. Ich glaube, das war für alle Beteiligten ein beeindruckendes Erlebnis.

Worauf liegen die Schwerpunkte im Trainingslager und langfristig gesehen für die komplette Vorbereitung?

Im Trainingslager, gilt es die Grundlagen für die kommende Saison zu legen. Vor allem geht es um die Themen Kraft und Ausdauer. Natürlich werden wir das nicht alles in dieser einen Woche schaffen, aber das Trainingslager stellt den Start dar. Hinzu kommt natürlich das Thema Teambuilding. Wir wollen unsere beiden Neuzugänge (Lukas von Deschwanden und David Schmidt, Anm.d.Red.) möglichst schnell in die Mannschaft integrieren. Aus diesem Grund waren die Jungs am Mittwoch und Donnerstag in Kleingruppen unterwegs, um möglichst schnell enge Bindungen aufzubauen.

Ab Herbst sind Sie komplett beim TVB angestellt und nicht mehr an der Universität Stuttgart tätig. Welche Bereiche werden Sie zusätzlich beim TVB übernehmen?

Ich freue mich riesig, dass ich ab Herbst nun diese Rahmenbedingungen zum Arbeiten vorfinden kann. Bislang hat dadurch einiges gelitten und meine Familie musste einige Entbehrungen auf sich nehmen. Ich hoffe, dass ich mit meinen neuen Aufgaben auch meinen Teil dazu beitragen kann, den Verein weiter zu professionalisieren. Das sollte sich dann auch am Ende der Saison in den Ergebnissen wiederspiegeln.


Zur Person: Karsten Schäfer

Der ehemalige Kreisläufer (u.a. HSV Suhl, VfL Waiblingen, VfL Pfullingen) und Sportwissenschaftler ist bereits seit 2012 als Assistenz- und Athletiktrainer für den TVB tätig. Seit 2011 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für Biomechanik und Sportbiologie am Institut für Sport- und Bewegungswissenschaft der Universität Stuttgart. Zudem absolviert der 41-Jährige derzeit die Ausbildung für die A-Lizenz als Handballtrainer.