TVB Stuttgart

Ex-Handball-Nationalspieler Manuel Späth wechselt zum FC Porto

Manuel Späth
Manuel Späth bei seiner offiziellen Vorstellung in Porto. © FC Porto

Der frühere Handball-Nationalspieler Manuel Späth wechselt zum portugiesischen Top-Club FC Porto. Der 34-Jährige unterschrieb beim portugiesischen Meister einen Vertrag für die kommende Spielzeit, wie der Club am Freitag (05.06.) mitteilte. Späth hatte bis zuletzt in der Bundesliga beim TVB Stuttgart gespielt, wo sein Kontrakt ausgelaufen war. «Nach 14 Jahren in der Bundesliga ist das eine neue Herausforderung, ein neues Kapitel für mich», sagte der Kreisläufer. Vor seinem Wechsel nach Stuttgart im Jahr 2017 hatte Späth elf Jahre für Frisch Auf Göppingen gespielt und mit den Schwaben viermal den EHF-Pokal gewonnen. In Portugal trifft Späth auf Djibril M’Bengue, einen ehemaligen TVB-Kollegen. Der gebürtige Schorndorfer läuft seit 2018 für den FC Porto auf.