TVB Stuttgart

Ex-TVB-Spieler M'Bengue: Der Höhenflug des Spätberufenen

HANDBALL 2021/22: Tag des Handballs
Im November vergangenen Jahres absolvierte Djibril M’Bengue (links, gegen Alexandre Cavalcanti) gegen Portugal seine ersten beiden Länderspiele für die deutsche Handball-Nationalmannschaft. Nun fährt der ehemalige Bittenfelder mit zur Europameisterschaft. © Sascha Klahn

Es ist eine der Geschichten, wie sie wohl nur der Sport schreibt. Vor dreieinhalb Jahren hatte sich der Handball-Erstligist TVB Stuttgart vom verletzungsgeplagten Djibril M’Bengue getrennt, die Karriere des Linkshänders stand nach einem Teilabriss der Patellasehne und einem Kniescheibenbruch auf der Kippe. Beim FC Porto feierte der gebürtige Schorndorfer seine Wiederauferstehung. Nach dem späten Nationalmannschafts-Debüt im November vergangenen Jahres mit 29 Jahren zählt M’Bengue nun zum

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion