TVB Stuttgart

Handball-Nationaltorwart Bitter kommt nach Hamburg zurück

Torwart Johannes Bitter während eines Spiels
Torwart Johannes Bitter während eines Spiels. Foto: Marijan Murat/dpa © Marijan Murat

Hamburg (dpa) - Handball-Nationaltorhüter Johannes Bitter kehrt zum HSV Hamburg zurück. Wie der Zweitligist HSV Hamburg am Montag mitteilte, steht der deutsche Nationalkeeper in der Saison 2021/22 wieder im Tor des Tabellenführers. Der 38-Jährige kommt vom Bundesligisten TVB Stuttgart. Bitter soll noch am Montag (11.00 Uhr) auf einer Pressekonferenz in Hamburg vorgestellt werden.

Er hatte schon von 2007 bis 2016 in der Hansestadt gespielt. Nach der Insolvenz des alten HSV Hamburg schloss sich der Weltmeister von 2007 den Stuttgartern an, für die er die vergangenen fünf Jahre in der Bundesliga aktiv war.

«Natürlich wäre er ein perfekter Führungsspieler für unser junges Team, so dass wir unseren Hut einfach mal in den Ring geworfen haben», hatte HSVH-Geschäftsführer Sebastian Frecke in der vergangenen Woche gesagt.

Bitter hat mit dem aktuellen HSVH-Trainer Torsten Jansen nicht nur gemeinsam WM-Gold geholt. Die beiden triumphierten mit den Hamburgern auch 2010 im DHB-Pokal, gewannen 2011 die deutsche Meisterschaft und 2013 die Champions League. Trainer war jeweils Martin Schwalb, der derzeit den Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen betreut. Der HSVH-Vizepräsident wird zur kommenden Saison wieder in das operative Geschäft bei den Hanseaten einsteigen und seinen Trainer-Job in Mannheim aufgeben.

© dpa-infocom, dpa:210215-99-445531/2