TVB Stuttgart

Jürgen Schweikardt für Abbruch der Handball-Saison

Stuttgarts Trainer Jürgen Schweikardt steht an der Seitenlinie
Stuttgarts Trainer Jürgen Schweikardt steht an der Seitenlinie. Foto: Marijan Murat/dpa © dpa

Stuttgart/Waiblingen.
Stuttgarts Trainer und Geschäftsführer Jürgen Schweikardt rechnet zeitnah mit der Entscheidung für oder gegen einen Abbruch der Saison in der Handball-Bundesliga. "Ich glaube, dass in den nächsten zwei, drei Wochen eine Entscheidung der Liga fallen muss und wird", sagte der 39-Jährige vom TVB Stuttgart in einer Videokonferenz am Montag. Er stehe regelmäßig mit seinen Kollegen von den anderen 17 Bundesliga-Clubs in Kontakt. Momentan ruht der Spielbetrieb wegen der Coronavirus-Krise bis Ende April.

"Es gibt so viele Unwägbarkeiten, dass ich mittlerweile auch für einen Abbruch votieren würde", sagte Schweikardt. Anders als im Fußball hält der Coach Geisterspiele für keine gute Lösung, auch wenn dann noch ein Teil der TV-Einnahmen fließen würde. "Wir finanzieren uns nur mit rund fünf Prozent über Fernsehgelder, was unseren Etat angeht. Etwa 70 Prozent nehmen wir durchs Sponsoring ein, 20 bis 25 Prozent übers Ticketing", sagte er. "Während der Fußball mit Geisterspielen weiterkommen würde, ist das bei uns nicht der Fall."