TVB Stuttgart

Kieler Meister-Trainer Jicha lobt den TVB Stuttgart

Hanusz
Egon Hanusz und der TVB kämpften vergeblich in Kiel, zu einer Überraschung reichte es trotz guter Leistung nicht. Hier nehmen Hendrik Pekeler (links) und Steffen Weinhold den Stuttgarter Spielmacher in die Zange. © TOM WELLER

Die zwölfte Niederlage im 17. Saisonspiel ist eine der weniger schmerzhaften gewesen für den Handball-Erstligisten TVB Stuttgart. Schließlich hatte beim THW Kiel kaum einer mit einer Überraschung gerechnet. Der Auftritt des TVB bei der 31:35-Niederlage (19:17) vor 4921 Zuschauern in der Wunderino-Arena nährt die Hoffnung auf Punkte am Sonntag in Göppingen. Der Deutsche Meister jedenfalls hatte 40 Minuten hart zu knabbern gegen den Drittletzten. Erst ein Zwischenspurt nach dem 22:25-Rückstand

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion