TVB Stuttgart

Neues vom TVB Stuttgart: Karsten Schäfer geht, ein ehemaliger Nationaltorhüter kommt

SchweikardtJ85
Dieses Bild wird es in der kommenden Saison nicht mehr geben beim TVB Stuttgart: Karsten Schäfer (links) beendet sein Engagement, Jürgen Schweikardt ist dann nicht mehr Trainer, sondern nur noch Geschäftsführer. © Ralph Steinemann Pressefoto

Handball-Bundesligist TVB Stuttgart geht mit einem neuen Team um Chef-Trainer Roi Sánchez in die Saison 2021/22. Als Co- und Torwarttrainer, so teilt der TVB mit, fungiert ab der kommenden Spielzeit Vicente Alamo. Neuer Athletiktrainer wird Steffen Hepperle. Karsten Schäfer dagegen wird den TVB nach neun Jahren verlassen.

Seit Januar ist klar, dass Roi Sánchez ab Sommer der neue Chef-Trainer beim TVB ist. Nun wurde auch sein Assistenz-Team fixiert: Vicente Alamo wird ab Juli 2021 als Co- und Torwarttrainer Roi Sánchez unterstützen. Alamo war in seiner aktiven Karriere selbst Torwart und 19-facher spanischer Nationalspieler. Der 45-Jährige ist aktuell für die Frauen des spanischen Erstligisten BM Granollers im Torhüterbereich verantwortlich und trainiert zudem die Torhüterinnen der spanischen Frauennationalmannschaft.

Stefen Hepperle wird Athletiktrainer

Als Athletiktrainer wird zukünftig Steffen Hepperle für die Fitness der Bittenfelder zuständig sein. Der 36-jährige Stuttgarter war bereits beim HBW Balingen-Weilstetten sowie bei der SG BBM Bietigheim für den Athletikbereich verantwortlich. Hauptberuflich wird Hepperle weiterhin seinem Beruf als Lehrer am Wirtemberg-Gymnasium nachgehen.

Karsten Schäfer wird hingegen seine Tätigkeit beim TVB nach neun Jahren beenden. Schäfer hat beim TVB 2012 als Co-Trainer unter Günter Schweikardt begonnen und das Team mit Chef-Trainer Jürgen Schweikardt 2015 zum Aufstieg in die 1. Bundesliga geführt. Anschließend war er auch unter den Chef-Trainern König und Baur tätig und hatte seit der Rückkehr von Jürgen Schweikardt auf die Trainerbank 2018 einen großen Anteil an der Etablierung des Teams in der 1. Liga. Wie es bei Karsten Schäfer in der nächsten Saison weitergehen wird, ist momentan noch offen.

Der Abschied fällt nicht leicht

„Nach so vielen Jahren fällt ein Abschied natürlich nie leicht“, sagt Schäfer. „Trotzdem möchte ich mich bei Jürgen, der Mannschaft und dem gesamten TVB für die wunderbare Zeit bedanken. Ich bin stolz, den erfolgreichen Weg des TVB mitgestaltet zu haben, und wünsche mir, dass wir uns in den verbleibenden Spielen noch mit möglichst vielen Punkten belohnen. Für die Zukunft bin ich überzeugt, dass der TVB seinen Weg weitergehen wird, und wünsche allen viel Erfolg.“

TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt dankt Schäfer im Namen „des gesamten TVB für die erfolgreiche, gemeinsame Zeit. Er hat in den letzten neun Jahren dafür gesorgt, dass die Mannschaft immer topfit war“. Er sei zudem auch handballerisch maßgeblich an der Weiterentwicklung des Teams beteiligt gewesen. Schweikardt: „Karsten hat mir stets den Rücken freigehalten, so dass meine Doppelfunktion überhaupt erst möglich war. Wir wollten nun aber Roi Sánchez die Möglichkeit geben, sein Team nach seinen Wünschen zu gestalten. Zusammen mit Vicente Alamo und Steffen Hepperle sind wir für die neue Saison bestens aufgestellt.“