TVB Stuttgart

Nix war's: Der TVB muss noch zittern

1/2
TVB_I_0
Was spielt Hannover da für einen Mist? Beim Public Viewing im Vereinsheim des TV Bittenfeld waren nicht nur die TVB-Spieler (von rechts) Jogi Bitter, Tobias Schimmelbauer, Felix Lobedank (mit Händen vor dem Gesicht) und Mimi Kraus (Vierter von links) geschockt. Jetzt kommt alles auf den letzten Spieltag an, am Samstag (16 Uhr) spielt der TVB bei FA Göppingen. © Danny Galm
2/2
TVB_II_1
Jedenfalls die T-Shirt-Farbe stimmte (von rechts): Djibril M'Bengue und Teo Coric in Schwarz. © Danny Galm

Waiblingen-Bittenfeld. Mannschaft und Fans des Handball-Erstligisten TVB 1898 Stuttgart waren bedient. Beim Public Viewing im Vereinsheim des TV Bittenfeld sahen sie am Mittwochabend eine katastrophale Leistung des TSV Hannover-Burgdorf – und einen 27:23-Sieg des TBV Lemgo. Nur bei einer Niederlage des TBV wären die Bittenfelder vorzeitig gerettet gewesen, jetzt heißt es nachsitzen.

Video: TVB 1898 muss noch um Klassenverbleib bangen - Lemgo gewinnt in Hannover.

Die Hannoveraner haben in der Rückrunde der 1. Bundesliga noch kein Spiel gewonnen. Diesmal, im letzten Heimspiel gegen den Drittletzten TBV Lemgo, sollte es doch endlich klappen, oder? Im TVB-Vereinsheim ist sich Geschäftsführer Jürgen Schweikardt kurz vor Beginn der Partie nicht so sicher: „Es gibt gute Argumente für Hannover und gute für Lemgo. Das Spiel ist völlig offen. Wir haben die Hoffnung, dass wir am Samstag in Göppingen nichts mehr tun müssen.“ Dafür müsste Lemgo, auf dem Papier Außenseiter, verlieren. Dann wären die Bittenfelder nicht mehr vom Nichtabstiegsplatz zu verdrängen. Und in Bittenfeld könnte eine Sause steigen.

Hannoveraner geraten ins Hintertreffen

Anpfiff, rund 80 Zuschauer, darunter die Spieler Jogi Bitter, Mimi Kraus, Felix Lobedank, Michael Schweikardt, Dominik Weiß und einige andere sowie Trainer Markus Baur, haben es sich vor der Leinwand gemütlich gemacht. Beim 1:0 für Hannover brandet gleich Jubel auf. Jetzt könnte das Spiel eigentlich schon vorbei sein . . . Doch schnell wird klar: Die völlig verunsicherten Hannoveraner tun sich gegen engagiert auftretende Lemgoer äußerst schwer. Und geraten ins Hintertreffen. Das 3:6 kommentiert ein Fan mit dürren Worten: „Ach du Sch . . . !“ Und es wird nicht besser. Für Belustigung sorgt immerhin Sport-1-Experte Stefan „Kretzsche“ Kretzschmar mit seinem Statement, er vermute, dass der TVB den Hannoveranern die Daumen drücke. „Oh, wie kommt er den darauf?“

Ausgleich kurz vor der Halbzeit (12:12)

Zum Ende der ersten Hälfte steigt die Stimmung im Vereinsheim wieder. Die Gastgeber gleichen aus, zur Halbzeit steht es 12:12. Alles ist noch drin. Wenn Hannover nach der Pause nicht weiterhin so einen Käse zusammenspielt, dann...

Doch die zweiten 30 Minuten des TSV werden noch deutlich schlechter als die ersten. „Wenn i des drhoim agucka dät, dät i ausschalta“, knurrt jemand. Weil aber mitgehangen mitgefangen ist, bleiben alle brav vor der Leinwand sitzen. Und sehen Hannoveraner, die Bälle verlieren, aus unmöglichen Winkeln draufhalten, freie Würfe verballern und komplett neben sich stehen. Da kann der TSV-Trainer, der frühere Bittenfelder Jens Bürkle, schreien, wie er will – das Spiel bleibt, wie es ist. Lemgo nutzt die Abwehr-Schläfrigkeit der Gastgeber weidlich aus und lässt sich den Sieg nicht mehr nehmen. Zwar schleppt sich Hannover noch einmal von 12:16 auf 19:21 heran. Es folgen jedoch erneut haarsträubende Fehler, die der TBV mit erstaunlicher Lockerheit bestraft. Lemgo siegt mit 27:23.

TVB sollte in Göppingen punkten

Danach zerstreut sich der Bittenfelder Anhang schnell. Allerdings herrscht auch Optimismus: Der TVB hat noch einen Punkt Vorsprung auf Lemgo und ist um zwei Punkte und 15 Tore besser als der Bergische HC auf dem ersten Abstiegsplatz. Weil der jedoch am Samstag zu Hause spielt (gegen Hannover!), sollte der TVB in Göppingen möglichst punkten.

Spiel in Göppingen

Sein letztes Saisonspiel bestreitet der TVB 1898 Stuttgart an diesem Samstag bei FA Göppingen. Die Partie in der EWS-Arena beginnt um 16 Uhr. Verfolgen Sie das Spiel in unserem Liveticker.