TVB Stuttgart

Saisonauftakt des TVB gegen den Meister

SchimmelbauerT7_0
In der ersten Runde treffen Tobias Schimmelbauer und der TVB auf einen Drittligisten. © Ramona Adolf

In eineinhalb Wochen starten die Erstliga-Handballer des TVB 1898 Stuttgart mit der ersten Runde im DHB-Pokal in die Pflichtspielrunde, die offizielle Saisoneröffnung findet an diesem Mittwoch statt. Um 19 Uhr ist der Deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen in der längst ausverkauften Fritz-Ulrich-Halle in Schwaikheim zu Gast.

Die Pflichtspiele des TVB 1898 Stuttgart werden in der Landeshauptstadt ausgetragen, beim einen oder anderen Turnier oder Testspiel kommt noch die Bittenfelder Gemeindehalle zum Einsatz. So war die ehemalige Heimspielstätte auch für das Saisoneröffnungsspiel gegen den Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen eingeplant. Die Gemeindehalle indes steht wegen der Stadtranderholung diese Woche nicht zur Verfügung – worüber die Sportfreunde Schwaikheim nicht allzu traurig sind. Sie kommen nun in den Genuss, dieses Top-Spiel auszurichten.

„Wir haben seit vielen Jahren mit den Sportfreunden eine sehr gute Partnerschaft“, sagt der TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt. „Deshalb waren sie die erste Adresse bei der Suche nach einem alternativen Spielort. Wir freuen uns sehr auf das Event.“

Auch die Schwaikheimer fiebern dem Spiel an diesem Mittwoch entgegen. Das Interesse der Fans ist enorm. „Die Karten waren innerhalb von drei Wochen weg, so was haben wir noch nie erlebt“, sagt Günter Kubach von den Sportfreunden. „Wir hätten noch viel mehr verkaufen können.“ 500 Sitz- und 150 Stehplätze stehen in der Fritz-Ulrich-Halle zur Verfügung.

Sowohl den TVB als auch die Löwen plagen ein paar Verletzungssorgen. Bei den Bittenfeldern fehlen Djibril M’Bengue (Probleme mit der Patellarsehne), Dragan Jerkovic und Michael Schweikardt (beide Muskelfaserriss). Dagegen werden die neuen Spieler Michael Kraus, Felix Lobedank, Bobby Schagen und Marian Orlowski dabei sein. Die Löwen müssen auf Alexander Petersson (Jochbeinbruch) und Harald Reinkind (Reha nach Handoperation) verzichten. Mikael Appelgren und Kim Ekdahl du Rietz weilen noch in Rio bei den Olympischen Spielen.

Die Fritz-Ulrich-Halle öffnet um 17.30 Uhr, um 18.45 Uhr wird der TVB seine Mannschaft vorstellen. Nach der Partie geben die Spieler Autogramme. Parallel zum Spiel wird im Foyer der Halle über Beamer das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Katar in Rio übertragen (18.30 Uhr). Ausschnitte auf zvw.de/sportvideos