TVB Stuttgart

Serie gegen Melsungen reißt: TVB verzweifelt an Silvio Heinevetter

Kristjansson
Viggó Kristjánsson (hier gegen Yves Kunkel, hinten Julius Kühn) war der beste Stuttgarter in Kassel. Fehlerfrei jedoch war auch der Isländer nicht, es krankte vor allem im Angriff des TVB. © Heinz Hartung

Die Serie von sechs Spielen ohne Niederlage gegen die MT Melsungen ist gerissen: Der Handball-Erstligist TVB Stuttgart hat sich vor 2.769 Zuschauern in der Kasseler Rothenbach-Halle mit 23:29 (15:13) geschlagen geben müssen. Dabei war die Chance auf zwei wichtige Punkte groß gewesen gegen die über weite Strecken gehemmt aufspielenden Melsunger. Deren Matchwinner stand zwischen den Pfosten: Silvio Heinevetter parierte 19 Würfe, was einer Weltklassequote von 45 Prozent

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich