TVB Stuttgart

TVB-Handballer Manuel Späth verabschiedet sich nach 14 Jahren aus der Bundesliga

HSG Wetzlar - TVB Stuttgart
Tschüss,  TVB: Nach drei Spielzeiten beim TVB Stuttgart und elf Jahren bei FA Göppingen verabschiedet sich Manuel Späth (links Samuel Röthlisberger, rechts David Schmidt) aus der Handball-Bundesliga. Foto: Vogler © Oliver Vogler

Am 22. Februar 2006 gab der Handball-Erstligist FA Göppingen, im Anschluss an das Heimspiel gegen den THW Kiel, die Verpflichtung des 20-jährigen Manuel Späth vom Filderclub TSV Neuhausen bekannt. „Wir freuen uns über den Neuzugang des Perspektivspielers aus der Region“, schrieben die Göppinger damals in einer Pressemitteilung.

Aus dem Talent ist längst ein Dauerbrenner geworden. Und ein Rekordhalter: In 14 Jahren verpasste Späth lediglich zwei Bundesligaspiele – wegen der Geburt

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar