Corona-Krise

Weiterer Handball-Nationalspieler positiv getestet

DHB-Team
Ein weiterer deutscher Handball-Nationalspieler wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Foto: Bernd Thissen/dpa © Bernd Thissen

Stuttgart (dpa) - Nach Torhüter Johannes Bitter ist auch Marian Michalczik und damit ein weiterer Handball-Nationalspieler positiv auf Corona getestet worden.

Der Rückraumspieler der Füchse Berlin befinde sich aktuell in häuslicher Isolation, teilten der Bundesligist und der Deutsche Handballbund (DHB) mit. Zuvor war auch ein zweiter Test beim 23-Jährigen positiv ausgefallen.

Die Handball-Bundesliga (HBL) sagte nach den zwei positiven Corona-Fällen weitere Spiele vorsorglich ab. Das Heimspiel des THW Kiel gegen die Füchse Berlin fällt ebenso wie die auch für diesen Donnerstag angesetzte Begegnung zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und Frisch Auf Göppingen aus, wie die HBL mitteilte. Zuvor hatte die HBL bereits das Mittwochspiel zwischen der SG Flensburg-Handewitt und der MT Melsungen abgesagt. Alle Partien sollen nachgeholt werden.

Die DHB-Auswahl war am Sonntag zuvor noch in der EM-Qualifikation in Estland angetreten. Anschließend war zunächst das positive Testergebnis von Bitter bekanntgeworden, dann folgte das von Michalczik. Während der Länderspielpause waren beide Spieler noch mehrfach negativ getestet worden.

© dpa-infocom, dpa:201111-99-292689/5