Rems-Murr-Sport

Winnender Noah Sing ist Deutscher Meister im Inline-Slalom

Sing
Noah Sing wurde mit zwei sauberen Läufen und Tagesbestzeit Deutscher Meister im Slalom. © Sing

(vos). Für die Inline-Alpin-Skater der SV Winnenden haben in Vöhringen bei Neu-Ulm die offenen deutschen Meisterschaften im Slalom auf dem Programm gestanden. Noah Sing holte den Titel bei den Männern. Mona Heller und Maximilian Löw schieden aus.

Athleten aus Baden-Württemberg, Bayern und Hessen nahmen an dem Wettbewerb teil. Einige Schweizer starteten außer Konkurrenz an den für alle Sportler offenen Rennen. Auf der mittelsteilen Strecke mit einer Durchschnittsneigung von knapp fünf Prozent und etwa neun Prozent maximalem Gefälle wurden zwei sehr anspruchsvolle Slalomparcours gesteckt. Über 30 Prozent aller Teilnehmer schieden aus, die Fehlerquote mit vielen Stürzen lag bei über 50 Prozent.

Maximilian Löw traf es schon im ersten Durchgang. Mit einem Übersteiger am vorletzten Tor 42 schied er aus. Seine Teamkollegin Mona Heller schaffte es bis Tor 27 im zweiten Durchgang. In dem stark versetzten Tor konnte sie einen kleinen Wackler nicht ausgleichen, fuhr vorbei und wurde disqualifiziert.

Noah Sing, der als letzter der drei Winnender startete, war gewarnt. Nach dem ersten Lauf hatte er auf Platz zwei gelegen. Vor den schwierigen Stellen waren jeweils Passagen, auf welchen die Sportler stark beschleunigen konnten. Diese fuhr Sing vorsichtig und beendete den Lauf ohne Fehler mit Bestzeit aller Teilnehmer.

Nur noch der Weltmeister, Jörg Bertsch vom TSV Degmarn, war am Start und hatte die Möglichkeit, Sings Zeit zu unterbieten. Doch auch dieser patzte, wie viele vor ihm, ebenfalls am Tor 27 und fuhr vorbei. So verteidigte Noah Sing als einziger der drei Winnender Bundeskadersportler seinen Titel aus dem Vorjahr.

(vos). Für die Inline-Alpin-Skater der SV Winnenden haben in Vöhringen bei Neu-Ulm die offenen deutschen Meisterschaften im Slalom auf dem Programm gestanden. Noah Sing holte den Titel bei den Männern. Mona Heller und Maximilian Löw schieden aus.

Athleten aus Baden-Württemberg, Bayern und Hessen nahmen an dem Wettbewerb teil. Einige Schweizer starteten außer Konkurrenz an den für alle Sportler offenen Rennen. Auf der mittelsteilen Strecke mit einer Durchschnittsneigung von knapp fünf

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper