Stuttgart & Region

Übergriffe durch Gruppe Jugendlicher in Ludwigsburg: 17-Jähriger in U-Haft

Blaulicht Polizei
Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild © Monika Skolimowska

Ludwigsburg (dpa/lsw) - Acht Monate nach dem Angriff einer Gruppe Jugendlicher auf drei junge Leute in Ludwigsburg hat die Polizei einen 17-Jährigen festgenommen. Mit drei Gleichaltrigen soll er einen 16-Jährigen und dessen zwei Begleiter in der Innenstadt in eine Gasse gelockt und mit Faustschlägen und Fußtritten verletzt haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mitteilten. Polizisten nahmen ihn am Donnerstag fest. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Dem Jugendlichen werden Körperverletzungsdelikte vorgeworfen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Zudem soll er versucht haben, das Opfer mit Drohungen dazu zu bewegen, seine Aussage bei der Polizei zurückzuziehen.

Der Jugendliche ist den Angaben zufolge kurdischer Abstammung. Er soll demnach zu einer Gruppe gehören, die die Ludwigsburger Innenstadt für sich beansprucht. Sie untermaure dies mit Farbschmierereien und gewalttätigen Übergriffen auf türkischstämmige Menschen, erklärte die Polizei.