Stuttgart & Region

16-jähriger Schüler stellt sich der Polizei

police-378255_640_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Stuttgart-Vaihingen. Nachdem er einen Mitschüler mit einem Messer angegriffen hatte, hat sich ein 16-Jähriger am Dienstagabend der Polizei gestellt. Die genauen Hintergründe der Tat sind weiter unklar. 

Aufregung an einer Berufsschule in Stuttgart-Vaihingen: Am Dienstagvormittag hatte sich laut Polizei ein 16-Jähriger mit einem 21-Jährigen gestritten. Im Verlauf der Auseinandersetzung stach der 16-Jährige mit einem Messer auf den Oberschenkel seines Mitschülers ein. Und flüchtete.

Stundenlang war er spurlos verschwunden. Die Polizei ermittelte im privaten Umfeld des mutmaßlichen Täters, konnte ihn aber nicht finden. Dann stellte der 16-Jährige sich selbst: "Er hat sich gegen 23 Uhr im Beisein seines Vaters auf dem Revier gemeldet", teilte ein Sprecher der Polizei Stuttgart am Mittwochmittag auf Nachfrage mit.

Die Hintergründe der Tat würden zurzeit noch ermittelt, hieß es weiter. Ein Sprecher der Polizei hatte allerdings bereits gestern durchblicken lassen, dass es wohl aus "persönlichen Gründen" zu dem Streit gekommen war.