Stuttgart & Region

1,7 Kilo Amphetamin im Schrebergarten

Tabletten Symbol_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Stuttgart.
Polizeibeamte haben am Freitag einen 35-Jährigen im Bereich der Mineralbäder festgenommen, der im Verdacht steht, mit großen Mengen verschiedener Betäubungsmittel gehandelt zu haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, wurden bei der Festnahme des Mannes etwa 700 Ecstasy-Tabletten beschlagnahmt. Bei einer Durchsuchung seines Schrebergartens fanden die Beamten etwa 1,7 Kilogramm Amphetamin, 100 Gramm MDMA, weitere rund 700 Ecstasy-Tabletten, sowie kleinerer Mengen Ketamin und Marihuana.

Ermittlungen führten außerdem auf die Spur eines 29-jährigen Mannes sowie einer 24 Jahre alten Frau, die ebenfalls mit diversen Betäubungsmitteln gehandelt haben sollen. In der Wohnung des 29-Jährigen wurden rund 200 Ecstasy-Tabletten, rund 35 Gramm Ketamin und etwa 4 000 Euro mutmaßliches Dealergeld beschlagnahmt. Bei der Durchsuchung der Wohnung der 24-jährigen Tatverdächtigen fanden die Beamten ebenfalls große Mengen verschiedener Betäubungsmittel.

Der 35-jährige Deutsche und die 24-Jährige, die ebenfalls deutsche Staatsbürgerin ist, wurden am Samstag verhaftet. Der 29-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.