Stuttgart & Region

19-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Polizeikontrolle Polizei Polizist Kontrolle Anhalten Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Schwäbisch Gmünd.
Nach einer Verfolgungsjagd hat die Polizei am Dienstag (14.1.) einen 19-jährigen Motorroller-Fahrer festgenommen. Der 19-Jährige sollte in der Heidenheimer Straße einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Anstatt anzuhalten beschleunigte der junge Mann und flüchtete teils über die Gehwege, teils in Schlangenlinien bis zur Rheinstraße, teilt die Polizei mit. Von dort aus rannte er in den Dreisamweg, wo ihn die Beamten schließlich einholten und ergreifen konnten. Die Beamten stellten fest, dass der Roller des 19-Jährigen nicht versichert war. Außerdem besitzt der 19-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Der Mann stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss und führte auch eine geringe Menge Haschisch bei sich. Die Polizei unterzog ihn einer Blutentnahme. Weil er auch wegen diverser Sachbeschädigungsdelikte zur Festnahme ausgeschrieben, lieferten sie ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein. Den 19-Jährigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen.