Stuttgart & Region

19-jähriger Raser musste angeblich dringend auf die Toilette

Kontrolle01_Büttner_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Crailsheim. Weil er angeblich auf die Toilette musste, fuhr ein 19-Jährger mit 170 km/h durch Crailsheim.

Am Mittwoch um 02:30 Uhr wurde bei einem Opel Zafira-Lenker in der Haller Straße eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 31 km/h festgestellt. Nachdem der Fahrzeugführer sein Fahrzeug nicht stoppte, fuhr ihm ein Streifenwagen hinterher. Daraufhin furh der Opel-Fahrer über die K2641 und die Nord-West-Umgehung und beschleunigte sein Fahrzeug bis zu 170 km/h. Im weiteren Verlauf missachtete der Opel-Fahrer sämtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen.

An der Abzweigung zur Tiefenbacher Straße konnte das Fahrzeug letztendlich gestoppt und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Bei dieser Kontrolle gab der 19-jährige Fahrer an, dass er es eilig habe, weil er seine Notdurft verrichten müsse. Allerdings verwendete er dafür einen anderen Sprachgebrauch.

Allein für die festgestellten Verstöße in der Nacht erwarten den jungen Fahrer, der seinen Führerschein noch zur Probe hat, insgesamt 3 Punkte, 320 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot.