Stuttgart & Region

200 Euro Finderlohn für ehrlichen Neunjährigen

money-1005464_960_720_0
Zwei Minderjährige wurden um ein Handy sowie Bargeld erpresst. © ZVW

Markgröningen.
Ein Neunjähriger aus Markgröningen hat auf dem Heimweg von der Schule einen Umschlag gefunden. Darin: Satte 1 200 Euro Bargeld. Doch statt das Geld zu behalten, gab der Junge das Geld seinem Vater, der es wiederum zur Polizei brachte.

Der Besitzer des Umschlags zeigte sich dankbar. Er gab dem Jungen ganze 200 Euro Finderlohn.