Stuttgart & Region

23-Jähriger in Göppingen angeschossen und schwer verletzt

Notfallrettungsplan
Ein Rettungsassistent steigt in einen Rettungswagen. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Archivbild © Jens Kalaene

Göppingen (dpa/lsw) - Ein 23 Jahre alter Mann ist am späten Samstagabend in Göppingen angeschossen und schwer verletzt worden. Unbekannte hätten mehrere Schüsse abgegeben, teilte die Polizei mit. Mindestens einer traf den jungen Mann. Die Verletzungen seien «schwer, aber nicht lebensgefährlich», hieß es weiter. Eine weitere Kugel beschädigte ein Auto. Nach Zeugenaussagen wurden die Schüsse aus einem weißen Kleinwagen abgefeuert.

Spezialisten sicherten am Tatort die Spuren. Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot nach dem Schützen. «Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren», teilte ein Polizeisprecher mit. Aber die Polizei steht vor einem Rätsel. Bis zum späten Sonntagnachmittag fehlte von dem Schützen oder den Tätern jede Spur. Weitere Details waren bislang noch unklar. Es habe noch keine Festnahmen gegeben. «Der oder die Täter ist beziehungsweise sind flüchtig», sagte der Polizeisprecher.

© dpa-infocom, dpa:210530-99-793295/5