Stuttgart & Region

29-Jährigen nach Verfolgungsjagd gefasst

Blaulicht Symbol Polizei Polizeistreife Unfall Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Aalen.
Ein 29-Jähriger hat sich am Sonntagabend eine Vorfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Zuvor soll er in einem Parkhaus auf ein geparktes Auto geschossen haben. Zur Flucht hatte der Mann offensichtlich eindeutige Beweggründe: Der Mann hat keinen Führerschein und stand unter Drogen, sein Golf war weder zugelassen noch versichert, die Kennzeichen waren manipuliert. Für die Waffe besaß er keinen Waffenschein. Im Auto fanden die Polizisten Amphetamin, Marihuana und Haschisch. Gegen den Mann wird nun ermittelt.

29-Jähriger flüchtet nach Verfolgungsjagd zu Fuß weiter

Der 29-Jährige soll gegen 22 Uhr in einem Parkhaus mit seinem Golf gefahren sein. Aus dem Auto heraus soll er dann mit einer Gasdruckpistole auf einen geparkten Skoda geschossen haben. Durch das Metallkügelchen entstand am Skoda ein Schaden in Höhe von rund 1 000 Euro. Eine erste Fahndung nach dem Mann blieb erfolglos.

Gegen Mitternacht aber fiel der Golf Zeugen in einem Industriegebiet auf. Als eine Streifenbesatzung dort hin kam, flüchtete der 29-Jährige in ein Wohngebiet. Dort fuhr er über eine Wiese und flüchtete schließlich zu Fuß weiter. Die Polizisten holten ihn jedoch ein. Als sie den Mann überprüften, stellten sie dann die zahlreichen Verstöße fest.

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder freigelassen. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln.