Stuttgart & Region

32-Jähriger von zehn Männern zusammengeschlagen

Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Stuttgart. Etwa zehn unbekannte Männer sollen am frühen Sonntagmorgen (02.07.) am S-Bahnhof in Stuttgart-Bad Cannstatt einen 32 Jahre alten Algerier brutal zusammengeschlagen haben.

Nach Angaben der Polizei wartete der Mann gegen 5 Uhr am Bahnsteig 3 auf eine S-Bahn, als ihn circa zehn Personen, die mutmaßlich aus einer Bahn in Fahrtrichtung Stuttgart ausgestiegen waren, attackierten.

Sie schlugen und traten auf ihn ein, stießen ihn auf die Gleise und bewarfen ihn dort mit Gegenständen. Anschließend ergriffen sie die Flucht. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Das Opfer erlitt Prellungen an Rippen und Beinen sowie mehrere offene Platzwunden am Kopf und an den Armen.

Die etwa zehn Täter werden als südländisch-aussehend beschrieben und sollen über den Gleisbereich in Richtung Gleis 8 geflohen sein. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung von Bundes- und Landespolizei verlief bislang ergebnislos. Zeugenhinweise nimmt die Bundespolizei unter der Telefonnummer +49711870350 entgegen.