Stuttgart & Region

33-Jähriger flüchtete vor Polizeikontrolle

Polizei Polizeikontrolle Anhalten Stopp Kontrolle Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Lorch. Offenbar wollte ein 33-jähriger Mann einer nächtlichen Polizeikontrolle entgehen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, beschleunigte er mit seinem Wagen sofort, als er am frühen Morgen gegen 1 Uhr einen Streifenwagen mit dem Signal "Stop Polizei" hinter sich bemerkte. Als er wegen der örtlichen Begebenheiten nicht mehr weiter fahren konnte, flüchtete er zu Fuß. Die Polizisten konnten ihn jedoch einholen. Der Mann wehrte sich nach Polizeiangaben heftig gegen die Kontrolle, eine Polizistin wurde dabei verletzt. Da der Mann deutlich nach Alkohol roch und auch der Verdacht bestand, dass er unter der Wirkung von Betäubungsmitteln stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde einbehalten. Zudem wurden bei ihm rund 30 Gramm Marihuana aufgefunden. Den Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen.