Stuttgart & Region

43-Jähriger lässt Rottweiler auf Polizeibeamte in Aalen-Unterkochen los

Blaulicht polizei symbol symbolbild
Symbolbild. © Joachim Mogck

Beamte des Aalener Polizeireviers wollten am Sonntagabend um 23.20 Uhr ein Fahrzeug in Aalen-Unterkochen anhalten. Der Autofahrer ignorierte aber laut einem Bericht der Polizei jegliche Anhaltesignale und fuhr einfach weiter, bis er schließlich in der Knöcklinstraße anhielt. Als auch die Beamten ausstiegen, ließ der 43 Jahre alte Autofahrer seinen Rottweiler auf die Polizisten los, so dass diese sich zunächst im Streifenwagen verbarrikadierten.

Nach mehrmaliger Aufforderung sperrte der Mann den Hund in einen Zwinger. Der 43-Jährige, der laut Polizei im Verdacht stand, unter Alkoholeinwirkung gefahren zu sein, verweigerte einen Alkoholtest sowie eine Blutentnahme. Da der Mann sich vehement gegen die Maßnahmen wehrte, legten ihm die Polizisten Handschließen an, woraufhin er die eingesetzten Beamten massiv beleidigte. Der 43-Jährige wurde anschließend zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.