Stuttgart & Region

48-Jähriger schlägt auf Frau ein - Passanten zeigen Zivilcourage

Faust Schlagen Symbol Blaulicht_0
Symbolbild. © Pixabay

Heilbronn.
Ein 48-Jähriger schlug massiv auf eine Frau ein, weil er ihr Telefongespräch wohl als zu laut empfand. Am letzten Freitag (17.2.) gegen 14.15 Uhr, schlug ein Mann im Heilbronner Hauptbahnhof so massiv auf eine Frau ein, dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Ein wohl zu lautes Telefonat der 42-Jährigen versetzte den Mann derart in Rage, dass er mehrfach mit den Fäusten auf ihren Kopf einschlug. Im weiteren Verlauf drückte er sie gegen eine Wand und schlug weiter auf sie ein.

Beherzt eingreifende Passanten, welche in vorbildlicher Weise Zivilcourage zeigten, gelang es schließlich, sich schützend vor die Frau zu stellen. Daraufhin beleidigte und bespuckte der Tatverdächtige einen der Helfer. Worauf dieser von ihm zu Boden gebracht und bis zum Eintreffen einer Streife festgehalten wurde.

Zeugen gesucht

Gegen seine Festnahme wehrte sich der 48-Jährige vehement. Auf dem Weg zur Dienststelle beleidigte er die Polizisten auf das Übelste. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel.Nr. 07131/ 8882 60-0 entgegen.