Stuttgart & Region

Aalen: Betrunkene rast bei Kontrolle davon, Polizist rettet sich mit Sprung

Alkohol Steuer Bier Trinken Betrunken Symbolbild Symbol
Symbolbild. © Pexels

Eine 53 Jahre alte Frau hat Polizeiangaben zufolge bei einer Trunkenheitsfahrt in Aalen am späten Donnerstagabend (14.04.) einen Polizisten gefährdet. Was war passiert?

Polizei nähert sich – Fahrerin beschleunigt stark

Der Polizei wurde laut Pressemitteilung gegen 23.45 Uhr eine Trunkenheitsfahrt gemeldet. Auf einem Friedhofsparkplatz trafen Beamte wenig später eine Frau an, die ihren Opel Astra dort hin und her gefahren habe. Als die Beamten die Frau kontrollieren wollten, habe sie stark beschleunigt.  

„Ein Beamter, welcher sich nur noch wenige Meter vor dem Fahrzeug befand, konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten“, heißt es im Polizeibericht. Anschließend habe der Polizist das Auto zu Fuß verfolgt. Auch hierbei sei es beinahe wieder zum Zusammenstoß gekommen.

Auch ein Zeuge wurde offenbar gefährdet

Und nicht nur das: „Auf einer Geraden beschleunigte die Fahrerin das Fahrzeug erneut“, so die Polizei. „Dabei konnte sich ein Zeuge ebenfalls nur durch einen Sprung zur Seite retten.“

Im Verlauf ihrer versuchten Flucht verlor die Fahrerin laut Polizei offenbar die Kontrolle über ihr Auto und kollidierte mit einem Ampel-Mast. Dabei wurde sie verletzt. Ihr Auto erlitt Totalschaden, insgesamt belaufe sich die Schadenssumme auf rund 20.000 Euro.

Alkoholtest: 1,64 Promille

Ein Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von rund 1,64 Promille. Man habe deshalb eine Blutentnahme veranlasst und ihren Führerschein beschlagnahmt.

„Auf die 53-jährige Fahrerin kommt nun eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu“, so die Polizei. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen und mögliche Geschädigte können sich bei der Polizei in Aalen unter der Telefonnummer 07361 580-0 melden.