Stuttgart & Region

Aalen: Unfall mit drei Verletzten auf B19

Polizeiauto
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Zu einem Auffahrunfall mit drei verletzten Personen ist es am Donnerstag (14.01.) auf der B 19 in Fahrtrichtung Aalen gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 23-Jähriger mit seinem VW gegen 16.30 Uhr die Strecke. Etwa auf Höhe einer Papierfabrik bremste er seinen Wagen stark ab, weil ihm ein Rettungswagen mit Sondersignalen entgegenkam. Der Rettungswagen fuhr laut Polizei ordnungsgemäß auf seiner Fahrspur.

Ein nachfolgender 31-jähriger Seat-Fahrer erkannte das offenbar zu spät. Er fuhr auf den Wagen des 23-Jährigen auf.

Bei dem Unfall wurden beide Fahrer sowie ein 17-jähriger Beifahrer im VW leicht verletzt. Die Polizei musste die B19 kurzzeitig sperren. Gegen 18 Uhr war die Unfallstelle vollständig geräumt.