Stuttgart & Region

Aalen: Vorgetäuschte Suizidandrohung sorgt für Polizeieinsatz

Polizei Streifenwagen Blaulicht Kontrolle symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Eine vorgetäuschte Suizidandrohung hat in Aalen am Wochenende für einen Polizeieinsatz gesorgt. Wie die Polizei mitteilt, wurde in der Memellandstraße am Samstag (28.05.) ein versuchter Selbstmord gemeldet.

Was war geschehen

„Bevor konkrete Einsatzmaßnahmen getroffen wurden, gelang es dem Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Aalen telefonisch Kontakt zu der Person herzustellen,“ heißt es in einem Pressebericht vom Samstag (28.05.). Die Androhung wurde wohl von einem gehackten Social-Media-Account geteilt. Der Besitzer des Handys war allerdings wohl auf. Er „erfreute sich bester Gesundheit“. Es kursierten zudem Gerüchte über eine Hausstürmung, diese sind nach Angaben der Polizei falsch.