Stuttgart & Region

"Abenteuer" einer Dreijährigen löst Polizeieinsatz aus

Kind Symbol_0
Symbolbild. © Pixabay.com/freestocks-photos

Ilshofen. Eine vermisste Dreijährige hat am Dienstag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie sich herausstellte, war das Mädchen als blinder Passagier zu Verwandten gefahren - ins 20 Kilometer entfernte Jagstheim. 

Am Dienstagabend kurz vor 20 Uhr meldete eine 29-Jährige laut Polizei, dass sie ihre dreijährige Tochter bereits seit einer Stunde nicht mehr gesehen hätte. Schon als die Polizeistreife beim Haus der Mutter eintraf, klärte sich die Situation jedoch auf.

Die Dreijährige hatte offenbar einen unbeobachteten Moment genutzt, um in einen Anhänger zu klettern. Die Familie hatte diesen zum Umzug benutzt. Im Anhänger fuhr das Mädchen dann, sozusagen als blinder Passagier, bis ins etwa 20 Kilometer entfernte Jagstheim bei Crailsheim. Dort entdeckten Verwandte die Ausreißerin.

Die Polizei schließt ihre Pressemitteilung mit den Worten: "Das Mädchen hat das Abenteuer augenscheinlich unbeschadet überstanden und konnte wieder zu seiner Mutter gebracht werden."