Stuttgart & Region

Alkoholexzesse und abgängige Minderjährige

Kinder Jugendliche Saufen Alkohol Trinken Komasaufen Umtrunk Misbrauch
Symbolbild. © Anne-Katrin Schneider

Ulm. Am Sonntag hatte die Bundespolizei am Ulmer Bahnhof einiges zu tun mit Alkoholexzessen und Minderjährige auf Nachtschwärmer-Tour.

Sonntagfrüh: Jugendliche auf Irrwegen

Am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr kontrollierten Beamte drei Minderjährige. Ein 12-jähriger aus dem Landkreis Göppingen war bereits als vermisst gemeldet. Er gab gegenüber der eingesetzten Streife an, dass er sich die Nacht über mit zwei Freunden in Ulm aufgehalten habe und in den Morgenstunden wieder nach Hause fahren wollte. Die eingesetzten Beamten verständigten die Mutter des 12-Jährigen, welche ihn auf dem Bundespolizeirevier Ulm abholte.

Seine Begleiter, ein 15- und ein 17-Jähriger, waren aus einer Jugendeinrichtung im Landkreis Göppingen abgängig. Die beiden Minderjährigen fuhren nach Rücksprache mit dem Heimleiter selbstständig mit dem ersten Zug in die Hilfeeinrichtung zurück. Bis zu deren Abfahrt verblieben die Jungen auf dem Bundespolizeirevier in Ulm.

Sonntagmittag: Stark alkoholisiertes Mädchen im Zug

Sonntagmittag  gegen 14:15 Uhr trafen Beamte eine stark alkoholisierte 14-Jährige in einer abfahrbereiten Regionalbahn am Ulmer Hauptbahnhof an. Die Zugbegleiterin alarmierte die Bundespolizisten, da das Mädchen zunächst nicht ansprechbar war. Ebenfalls hinzugezogene Rettungskräfte brachten die 14-Jährige direkt in ein Krankenhaus.

Sonntagabend: 4,72 Promille

 In einem Interregio-Express aus Richtung Sigmaringen trafen Beamte der Landes- und Bundespolizei  gegen 19:45 Uhr einen stark betrunkenen Mann am Ulmer Hauptbahnhof an. Ein Krankenwagen brachte den mit 4,72 Promille alkoholisierten 35-Jährigen in eine Ulmer Klinik. Im Rucksack des Betrunkenen fanden die Beamten zuvor mehrere neue Kleidungsstücke auf, welche noch mit Preisschildern und Diebstahlsicherungen versehen waren. Die Ware, bei der es nun zu ermitteln gilt, ob diese aus einem Diebstahl stammen, wurden sichergestellt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.