Stuttgart & Region

Amphetamin, Ecstasy, Kokain und Marihuana: 43-Jähriger in Stuttgart verhaftet

Drogen dealen
Symbolfoto. © Alexandra Palmizi

Die Polizei hat am Montag (09.08.) in Stuttgart-Wangen einen 43-Jährigen festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, mit Drogen gehandelt zu haben. Wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei Stuttgart am Dienstag in einer gemeinsamen Pressemitteilung berichten, ist der Mann bereits "einschlägig in Erfahrung getreten".

Polizeibeamte hatten in der Nacht zum Montag einen 28-Jährigen beobachtet, der in einen Kellerraum einstieg. Als sie den Keller überprüften, trafen sie den Mann und einen 41-Jährigen. Die beiden hatten offenbar Drogen konsumiert. In dem Keller fanden sie etwa fünf Kilo Amphetamin, 97 Gramm Ecstasy-Tabletten und rund 46 Gramm weiterer synthetischer Drogen.

Wohnungsdurchsuchung: Weitere Drogen und mutmaßliches Dealergeld

Die Ermittlungen führten auf die Spur eines 43-jährigen Hintermannes. Dieser soll mit dem Rauschgift gehandelt haben. Beamte durchsuchten seine Wohnung und fanden dort Kleinstmengen an Kokain, Marihuana und Amphetamin, außerdem mehrere Hundert Euro mutmaßliches Dealergeld.

Der 28-Jährige und der 41-Jährige wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der 43-Jährige wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte.