Stuttgart & Region

Aufregung in Stuttgart-Untertürkheim: Dreijähriger nachts allein unterwegs

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Führ einen Schock dürfte am Sonntagmorgen (21.11.) ein Dreijähriger in Stuttgart-Untertürkheim gesorgt haben. Ein 35-jähriger Passant entdeckte den Dreijährige gegen 2.15 Uhr ohne Begleitperson an der U-Bahn-Haltestelle "Eszet". Der 35-Jährige verständigte daraufhin die Polizei. Die Beamtinnen und Beamten des Polizeirevier 5 Ostendstraße nahmen den Jungen in Obhut.

Wie die Polizei mitteilt, gab der Dreijährige den Beamten gegenüber an, dass er sich auf dem Weg in den Kindergarten befände. Der Junge war mit einem Skioverall bekleidet und führte einen Rucksack mit einer gefüllten Vesperdose mit sich.

Weil der Dreijährige seinen Namen nicht nennen konnte und laut Polizei auch sämtliche Ermittlungen zu seiner Identität ins Leere liefen, brachten Beamte ihn in ein städtisches Kinder- und Jugendheim.

Gegen 7.40 Uhr habe sich eine 34-jährige Frau aus dem Stadtteil Untertürkheim bei der Polizei gemeldete. Sie gab an, einen dreijährigen Jungen zu vermissen, der bei ihr zu Besuch war. Die 34-Jährige hatte den Jungen zusammen mit ihrem eigenen Kind am Vorabend zu Bett gebracht. Als die Frau am Morgen die beiden Kinder wecken wollte, bemerkte sie das Fehlen des Dreijährigen. Gemeinsam mit der Mutter des Dreijährigen holte sie den Jungen wohlbehalten im Kinder- und Jugendheim ab.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: