Stuttgart & Region

Auto bei Unfall quer über B19 geschleudert

Blaulicht Polizei Streifenwagen Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Martin Schmitzer

Sulzbach-Laufen. Bei einem Unfall am Mittwoch ist ein Auto quer über die B19 geschleudert worden - und kam am Kocherufer zum Stehen.

Am Mittwoch (03.04.) um kurz nach 15 Uhr fuhr laut Polizei ein 57-Jähriger mit seinem BMW auf der  B19 von Laufen in Richtung Sulzbach. Kurz vor der Abzweigung Freihöfle scherte der BMW-Fahrer aus, um einen Pkw und einen Lkw zu überholen. Während des Überholvorgangs kam ihm ein anderes Fahrzeug entgegen. Ihm gelang es gerade noch unmittelbar vor dem stark abbremsenden Lkwnach rechts einzuscheren.

Im Anschluss verlor der BMW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW prallte zunächst rechts gegen eine Böschungsmauer, schleuderte dann quer über die Bundesstraße und fuhr links eine Böschung hinunter. Kurz vor dem Kocher kam das Fahrzeug zum Stillstand.

Der BMW, an dem ein Schaden von etwa 5000 Euro entstand, musste anschließend mit einem Kran geborgen werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, insbesondere den Fahrer des entgegenkommenden PKW, sich mit der Polizeiposten Gaildorf unter der Rufnummer 07971 / 95090 in Verbindung zu setzen.