Stuttgart & Region

Auto fährt in Bushaltestelle: Zwei Verletzte

Auto in Stuttgarter Bushaltestelle gefahren
Einsatzkräfte der Rettungsdienste arbeiten an einer Unfallstelle. Foto: Andreas Rosar/dpa © Andreas Rosar

Stuttgart (dpa/lsw) - In der Landeshauptstadt ist ein Auto nach einem Zusammenstoß in eine Bushaltestelle gefahren. Dabei wurden die Fahrerin und ein 11 Jahre altes Mädchen verletzt. Die 58 Jahre alte Autofahrerin war im Stadtteil Zuffenhausen unterwegs, als sie mit dem Wagen eines 84-Jährigen Linksabbiegers zusammenstieß, wie die Polizei mitteilte.

Durch die Kollision sei der Wagen der 58-Jährigen in den Gegenverkehr gelenkt worden. Dort habe er ein anderes Auto gestreift und sei schließlich gegen das Wartehäuschen der Bushaltestelle gefahren.

Das Auto erfasste das dort wartende Mädchen, das leicht verletzt wurde. Die Autofahrerin erlitt indes schwere Verletzungen und musste von der Feuerwehr aus ihrem Wagen geborgen werden. Das Kind und die Frau wurden in Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro, wie die Polizei weiterhin mitteilte. Nach dem Unfall war es zunächst zu Verkehrsbehinderung gekommen.