Stuttgart & Region

Bürogebäude in Stuttgart bleibt weiterhin teilweise gesperrt

Blaulicht an einem Polizeiwagen
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa © dpa

Stuttgart.
Ein Teil eines wegen möglicher Einsturzgefahr geräumten Bürogebäudes in Stuttgart bleibt vorerst gesperrt. Ein Sprecher der Stadtverwaltung sagte am Freitag, Statiker kümmerten sich im Auftrag des Eigentümers um das Haus und um möglicherweise entstandene Schäden. Am Mittwoch hatten sich zwei Betonpfeiler abgesenkt, einer um fünf und einer um zwei bis drei Zentimeter. Bislang sei es zu keinen weiteren Absenkungen gekommen. Einer der drei Flügel dürfe weiterhin nicht betreten werden. Wie lange, war zunächst unklar. Auch zur Ursache äußerte sich der Sprecher nicht. Zuvor hatten die "Stuttgarter Nachrichten" und die "Stuttgarter Zeitung" berichtet.