Stuttgart & Region

B29 bei Schwäbisch Gmünd: Schwerer Unfall unter Alkoholeinfluss - drei Verletzte

Krankenwagen
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Hendrik Schmidt

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße 29 von Aalen in Richtung Schwäbisch Gmünd sind drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer.

Eine alkoholisierte 24-jährige Frau sei am Montagabend mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr gefahren, teilte die Polizei mit. Dort kollidierte ihr Auto mit dem eines 64-Jährigen, der dabei schwer verletzt wurde. Sein gleichaltriger Beifahrer und die Unfallverursacherin wurden leicht verletzt. Den Führerschein der 24-Jährigen kassierte die Polizei ein. 

Die B29 war zwischen dem Verteiler Iggingen und der Ausfahrt Schwäbisch Gmümd Ost für die Dauer der Bergungsarbeiten und der Säuberung der Fahrbahn bis 23:15 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd-Hussenhofen war mit 3 Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 15 000 Euro.