Stuttgart & Region

B29 nach Unfall für fast 90 Minuten gesperrt

B29 B 29 Symbol Symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Schwäbisch Gmünd/Lorch.
Nach einem Unfall im Bereich einer Baustelle musste die B29 am Montagnachmittag in Fahrtrichtung Aalen für fast 90 Minuten gesperrt werden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 39 Jahre alter Fiat-Fahrer gegen 15 Uhr infolge einer Unachtsamkeit auf Höhe der Anschlussstelle Lorch-West/Weitmars nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Der 39-Jährige überfuhr laut Polizeibericht eine Warnbake und prallte gegen eine Betonmauer. Anschließend war der Fiat nach rechts über die Fahrbahn geschleudert und an einer Leitplanke zum Stehen gekommen. Der Unfallverursacher wurde dabei leicht verletzt und vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. An dem Fiat entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von circa 3.000 Euro. Der Sachschaden an der Verkehrseinrichtung wurde auf mehrere hundert Euro beziffert.

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs musste die einspurige Fahrbahn in Richtung Aalen im Baustellenbereich bis 16.27 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde in Lorch-Waldhausen ausgeleitet.