Stuttgart & Region

Bad Cannstatt: Mann stürzt auf Gleis und wird von S-Bahn überfahren

S-Bahn sbahn s bahn Bahnhof Cannstatt schild  symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

In Stuttgart-Bad Cannstatt hat sich am frühen Freitagmorgen (01.04.) ein schrecklicher Unfall ereignet. Laut Polizeibericht stürzte ein 38-Jähriger am Cannstatter Bahnhof aufs Gleis und wurde dabei von einer S-Bahn überfahren.

Bahnverkehr war über eine Stunde stillgelegt

Der Mann soll aufgrund "erheblicher Alkoholisierung" und ohne Fremdverschulden in den Gleisbereich gestürzt sein, schreibt die Polizei. Da der 38-Jährige unbemerkt in den Gleisen lag, wurde er dort von einer S-Bahn überfahren. Dabei verletzte sich der Mann schwer im Bereich der Hände.

Wie lang der Mann schon in den Gleisen lag, bevor er von der Bahn überrollt wurde, geht aus der Polizeimeldung nicht hervor. Ein Triebfahrzeugführer entdeckte den Mann anschließend im Gleisbereich und verständigte die Rettungskräfte. Der Verletzte wurde vom Notarzt vor Ort erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Durch den schweren Unfall wurde der S-Bahnverkehr von und nach Bad-Cannstatt von 4.15 Uhr bis circa 5.45 Uhr eingestellt. Die Bundespolizei Stuttgart hat nun die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr übernommen.