Stuttgart & Region

Bemalte Pappschilder statt Kennzeichen

Blaulicht Polizei Polizeiauto Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Großbottwar. Von Hand mit Filzstfit bemalt und aus Pappe: Was ein 64-Jähriger als Autokennzeichen ausgeben wollte, hat die Polizei Großbottwar zum Staunen gebracht. Der unbelehrbare Widerholungstäter musste am Ende den Fahrzeugschlüssel seines Mercedes abgeben.

Bereits am vergangenen Freitag (14.09.) hatte der 64-Jährige eine Sicherheitsleistung im dreistelligen Bereich bezahlen müssen, da er mit dem nicht zugelassenen Mercedes erwischt worden war. Ein Zeuge hatte die Polizei gerufen, weil er mit dem Auto zwischen Oberstenfeld und Großbottwar unterwegs gewesen war, obwohl daran keine Kennzeichen angebracht waren. Der Zeuge nahm selbst die Verfolgung auf. Als der 64-Jährige seinen Mercedes schließlich in der Ortsmitte abgestellt hatte, hielt der Zeuge ihn fest, bis die Polizei Marbach eintraf.

Am Dienstag wurde die Polizei dann von einer Mitarbeiterin eines Drogeriemarktes alarmiert, weil auf dem Kundenparkplatz ein Auto mit ungewöhnlichen Kennzeichen stünde. Die Beamten der Polizei in Großbottwar rückten daraufhin aus und staunten nicht schlecht, als sie die selbst bemalten Kennzeichen aus Pappe entdeckten. Eine weitere Sicherheitsleistung wurde einbehalten. Obwohl der 64-jährige Pole, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, nun mit einer zweiten Anzeige zu rechnen hat, kündigte er an, weiterhin mit dem Fahrzeug zu fahren. Daraufhin beschlagnahmte die Polizei den Autoschlüssel.

Die Ermittlungen dauern an.