Stuttgart & Region

Betrunkener 33-Jähriger stirbt bei Motorradunfall in Wallhausen-Hengstfeld

Blaulicht Rettungswagen DRK Rotes Kreuz 112 symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Gaby Schneider

Ein betrunkener 33-Jähriger ist am Sonntagnachmittag (16.45 Uhr) in Wallhausen-Hengstfeld (Kreis Schwäbisch Hall) bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, unternahm der Mann eine Spritztour mit der Yamaha eines Bekannten. Laut Polizeibericht setzte er sich ohne Schutzkleidung und Helm für eine "Testfahrt" auf das Motorrad und befuhr die Mittelgasse in Richtung Hauptstraße. Hierbei beschleunigte er so stark, dass er die Kontrolle über das Motorrad verlor. Er geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den dortigen Gehweg und streifte eine Hauswand. Beim Sturz vom Motorrad erlitt der 33-Jährige so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Das Motorrad fuhr führerlos in die Einmündung zur Hauptstraße und prallte dort gegen die Beifahrertüre eines vorbeifahrenden Hyundais. Die 58-jährige Fahrerin erlitt einen Schock.