Stuttgart & Region

Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei und Unfallgegner

Polizei Polizeiauto Polizeistreife Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Ramona Adolf

Bad Cannstatt / Weinstadt.
Nach einem Unfall hat sich am Donnerstagabend (27.2.) ein 46-jähriger VW-Fahrer eine Verfolgungsjagd mit einem Geschädigten und der Polizei geliefert. Im dichten Feierabendverkehr fuhr der 46-Jährige laut Polizei gegen 18.20 Uhr in der Pragstraße mit seinem Passat auf einen vor ihm abbremsenden Passat eines 41 Jahre alten Mannes auf. Beide Männer stiegen aus und begutachteten die Schäden. Während der 41-jährige Passat-Fahrer mit der Polizei telefonierte, stieg der 46-Jährige wieder in sein Auto und ergriff die Flucht.
Der 41-Jährige verfolgte ihn daraufhin über die Bundesstraßen 10, 14 und 29. Polizeistreifen, die ebenfalls die Verfolgung aufgenommen hatten, stoppten den Flüchtigen auf der Bundesstraße 29 Höhe Weinstadt. Als die Beamten die Personalien des 46-Jährigen aufnahmen, bemerkten sie Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Der Tatverdächtige musste eine Blutprobe abgeben, seinen Führerschein beschlagnahmten die Beamten. Zeugen und insbesondere Verkehrsteilnehmer, die von dem Flüchtigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße unter der Rufnummer 0711-89903600 zu melden.