Stuttgart & Region

Betrunkener setzt sich auf Polizeimotorrad - und fällt um

Polizeimotorrad Symbol Blaulicht_0
Symbolbild. © Christine Tantschinez

Stuttgart/Bad Cannstatt. Mei, es ist Wasenzeit. Wenn man es nicht schon durch das Riesenrad und das Verkehrschaos rund um den Neckarpark mitbekommen hätte, allein die vielen kuriosen Polizeimeldungen aus Cannstatt lassen es erahnen.

Nun meldet die Polizei einen Vorfall vom Donnerstagabend. Ein Polizeibeamter parkt sein Motorrad am späten Abend an der Mercedesstraße, um auf der anderen Straßenseite Mitarbeitern des DRK bei einer hilflosen Person zu unterstützen. Ein 33-jähriger, offenbar sehr betrunkener Passant nutzt das aus und schwingt sich kurzerhand auf das Polizeimotorrad. Den Helm des Beamten setzt er sich auch noch auf. Und fällt prompt um, bevor der Polizist eingreifen kann. Dieser ist - nicht überraschend - wenig erfreut über Missbrauch und Beschädigung seines Fahrzeuges.

Der 33-Jährige Möchtegern-Cop durfte dann erst mal ein wenig Auskunft über sich erteilen, bevor er wieder gehen durfte. Die Höhe des Sachschadens am Motorrad steht noch nicht fest.