Stuttgart & Region

Betrunkener zieht zweimal Notbremse im Zug

emergency-brake-2111981_1920_0
Symbolbild. © Leonie Kuhn

Bietigheim-Bissingen. Am Mittwochabend (10.05.) hat ein Betrunkener offenbar zweimal die Notbremse einer anfahrenden Regionalbahn gezogen.

Nach eigenen Angaben soll der 41-Jährige mehr Zeit benötigt haben sein Gepäck einzuladen, welches noch auf dem Bahnsteig stand. Der Vorfall ereignete sich gegen 17.30 Uhr im Bahnhof Bietigheim-Bissingen. Durch die Tathandlung kam es wegen einer Bremsstörung zu einem technischen bedingten Ausfall der Bahn in Richtung Heilbronn.

Der deutsche Staatsangehörige nutzte daraufhin den nachfolgenden Zug. Zeugen erkannten den Mann wieder und verständigten die Polizei. Nach Ankunft des Zuges in Heilbronn kontrollierten die Bundespolizisten den mit knapp 1,9 Promille alkoholisierten Mann. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen rechnen.