Stuttgart & Region

Bewaffneter 73-Jähriger in Wohnung festgenommen

police-378255_640_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Stuttgart. Großer Polizeieinsatz im Stuttgarter Westen am Dienstagabend: Ein 73-Jähriger, der eine Schreckschuss- und eine Spielzeugwaffe bei sich trug, wollte einer Zwangseinweisung in eine Klinik entgehen und musste von Spezialkräften der Polizei aus seiner Wohnung geholt werden.

Laut Polizeibericht versuchte die Besatzung eines Rettungswagens, den Mann gegen 19.30 Uhr aus seiner an der Gutenbergstraße gelegenen Wohnung abzuholen. Nachdem er Angehörigen gegenüber angegeben hatte, zu schießen, falls die Polizei diese Maßnahme unterstützen sollte, wurden Spezialkräfte zur Festnahme des Mannes angefordert.

Hinweise darauf, dass der als aggressiv bekannte Mann im Besitz einer Waffe sein soll, lagen vor. Der 73-Jährige konnte unversehrt festgenommen werden, er hatte eine geladene Schreckschusswaffe und eine Spielzeugwaffe bei sich. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert