Stuttgart & Region

Bordell-Mitarbeiter verprügelt: Kripo ermittelt wegen versuchter Tötung

Blaulicht Polizei Polizeiauto Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Stuttgart. Die Kriminalpolizei Stuttgart ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Eine Personengruppe soll am Samstag (09.06.) im Bordell Dreifarbenhaus auf einen Mitarbeiter eingeschlagen und ihn dabei schwer verletzt haben.

Die Gruppe soll gegen 21.30 Uhr das Dreifarbenhaus betreten haben und sofort auf den 28 Jahre alten Mitarbeiter losgegangen sein. Die Täter schlugen dem Mann mit einem Werkzeug gegen den Kopf. Nach der Tat flüchteten sie in Richtung Königsstraße. Der Mitarbeiter musste von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden.

Ersten Ermittlungen zufolge könnte die Tat im Zusammenhang mit einem Streit zwischen einer Prostituierten und einem Freier stehen. Der besagte Freier war einige Stunden zuvor von dem Mitarbeiter aus dem Bordell verwiesen worden.

Zur Ermittlung der Täter und zur Tataufklärung hat die Kriminalpolizei eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Diese nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0711/89905778 entgegen.