Stuttgart & Region

Brüder mit über zwei Tonnen Tabak erwischt

Zollkontrolle
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". Foto: Markus Scholz/dpa/Archiv © Markus Scholz

Freiburg/ Stuttgart (dpa/lsw) - Mit mehr als zwei Tonnen Tabak sind zwei Brüder aus Belgien auf einer Raststätte der Autobahn 5 nahe Freiburg kontrolliert worden. Gegen die Brüder, die mit zwei Autos unterwegs waren, wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung in Höhe von etwa 60 000 Euro eingeleitet, wie das Zollfahndungsamt Stuttgart am Dienstag mitteilte. Der Tabak wurde bei der Kontrolle Ende Juli durch Beamte des Hauptzollamt Lörrach sichergestellt.