Stuttgart & Region

Brand im Kinderzimmer - Wohnung unbewohnbar

Feuerwehr Feature blaulicht feuerwehr sirene symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Stuttgart-Zuffenhausen.
Nach einem Zimmerbrand in einer Wohnung an der Ludwigsburger Straße sind am Montag (28.01.) vier Bewohner mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung vorsorglich in Krankenhäuser gebracht worden. Gegen 17.45 Uhr bemerkten die Bewohner, dass Rauch aus einem Kinderzimmer drang. Sie öffneten die Tür, wobei es offenbar zu einer Rauchgasexplosion kam. Durch die Wucht der Explosion wurde die Zimmertür aus der Verankerung gerissen.

Drei Jugendliche und ein Erwachsener mussten ins Krankenhaus

Alle Bewohner konnten rechtzeitig die Wohnung verlassen. Dennoch wurden drei Jugendliche im Alter von 12, 13 und 18 sowie ein 40-Jähriger vorsorglich zur ambulanten Untersuchung in Krankenhäuser gebracht. Laut dem bisherigen Ermittlungsstand brach das Feuer in dem Kinderzimmer aus, weil dort eine Matratze an einen Heizköper gelehnt war. 

Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von rund 100 000 Euro, die Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar.