Stuttgart & Region

Brand in Stuttgarter Busdepot: Ursache weiter unklar

Brand im Busdepot
Feuerwehrmänner stehen bei Nachlöscharbeiten vor ausgebrannte Bussen. Foto: Tom Weller/dpa © Tom Weller

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Suche nach der Brandursache in einem Busdepot in Stuttgart wird erst in einigen Tagen starten können. Noch könnten Ermittler und Gutachter die betroffene Halle nicht betreten, teilten Polizei und Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) am Montag auf Nachfrage mit. Statiker müssten das Gelände erst freigeben.

Der Großbrand hatte am Donnerstagabend 25 Busse vollständig zerstört. Einem SSB-Sprecher zufolge handelt es sich um unterschiedliche Fahrzeugtypen. Inwiefern ein Defekt an einem Elektromotor das Feuer ausgelöst haben könnte, lässt sich nach seinen Angaben und denen einer Polizeisprecherin im Moment noch nicht sagen.

Bei dem Feuer wurden sechs Angestellte der SSB ärztlich versorgt - zwei kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden geht in die Millionen.

© dpa-infocom, dpa:211004-99-472907/2