Stuttgart & Region

"Christmas Garden" in der Wilhelma und erste Weihnachtsmärkte öffnen

1/2
Wilhelma Christmas Garden
Millionen von Leuchtpunkten, aufwendige Installationen und Lichtspiele tauchen die Wilhelma in eine weihnachtlich-winterliche Atmosphäre, begleitet von ruhiger stimmungsvoller Musik. © Christmas Garden
2/2
Freiburger Weihnachtsmarkt
Besucher gehen über den Freiburger Weihnachtsmarkt. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild © Philipp von Ditfurth

Stuttgart (dpa/lsw) - In den ersten Städten in Baden-Württemberg öffnen heute Weihnachtsmärkte ihre Pforten für Besucherinnen und Besucher. Los geht es mit Glühweinständen und Waffelverkauf in Freiburg, Heidelberg und Konstanz am Bodensee. In der Schwarzwaldmetropole ist die Eröffnung am Nachmittag (17.00 Uhr) geplant - dann soll auch das Colombischlössle in der Altstadt erstmals in der Weihnachtsbeleuchtung erstrahlen.

Auch der «Christmas Garden» in Stuttgart empfängt von Donnerstag an die ersten Gäste. In der Wilhelma können Interessierte noch bis Mitte Januar abends durch eine kunstvolle Lichtinstallation spazieren. Dort gilt wie auch auf den meisten Märkten die strikte 2G-Pflicht mit Zugang nur für Geimpfte und Genesene.

Wie es mit dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Stuttgart weitergeht, möchten Vertreter der Stadt und des Veranstalters am Donnerstag bei einer Pressekonferenz (12.00 Uhr) bekanntgeben. Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen und der sich zuspitzenden Lage in den Kliniken stand der Markt zuletzt auf der Kippe. Vor allem in kleineren Gemeinden im Land wurden zahlreiche Weihnachtsmärkte wieder abgesagt. Die größeren Städte halten an ihren Märkten bislang jedoch fest.

© dpa-infocom, dpa:211117-99-37847/2