Stuttgart & Region

Christstollen statt Bargeld: Seniorin legt falsche Polizisten rein

Christstollen Symbol Weihnachten Gebäck Symbolbild
Symbolbild. © pixabay.com / CC0 Public Domain

Stuttgart.
Fast wäre eine 82-Jährige am Donnerstag auf falsche Polizisten hereingefallen. Weil sie am Ende doch misstrauisch wurde, legte sie die Betrüger kurzerhand selbst herein.

Ein Unbekannter hatte die Frau gegen 21 Uhr angerufen und sich als Polizist ausgegeben. Er erkundigte sich nach ihren Vermögensverhältnissen. Er riet ihr ihr Vermögen wegen eines bevorstehenden Einbruchs an die Polizei zu übergeben. Die beiden verabredeten einen Übergabetermin.

Die Frau packte daraufhin ihr komplettes Bargeld und Gold im Wert von mehreren zehntausend Euro in eine Tüte. Als der Kurier jedoch an der Wohnungstür klingelte, wurde die Frau doch noch misstrauisch. Instinktiv reichte sie dem Unbekannten eine andere Tüte, die im Hausflur stand. Darin: Ein Christstollen und ein Handtuch. Der Mann verabschiedete sich nichtsahnendn. Wenig später wurde die Rentnerin mehrmals angerufen. Offensichtlich waren die Betrüger mit ihrer Beute unzufreiden.

Die 82-Jährige erstattete am nächsten Tag Anzeige bei der Polizei. Der Kurier soll zwischen 40 und 45 Jahre alt gewesen sein und eta 1,85 Meter groß. Er sprach akzentfreies Deutsch, hatte mittelblonde Haare und trug eine dunkelblaue Weste mit gelben Abzeichen. 

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0711/89905778 entgegen.